Montag, 24. Oktober 2011

Rezept: Kartoffelpuffer/Reibekuchen mit Apfelsahne

Am Wochenende hat sich Schwiegermutter Reibekuchen gewünscht. In meiner Kindheit hießen die Kartoffelpuffer. Und ich habe am Pfannenrand Aufstellung genommen um ja den ersten abzubekommen. Ein nicht ganz kalorienarmes Vergnügen aber mal darf man ja. Hier ist mein Rezept:



  • 2kg Kartoffeln
  • 2 Eier
  • 4El Mehl
  • Salz
  • 500g Sahne
  • 6 säuerliche Äpfel
  • Zucker
  • Zitrone
Die Kartoffeln schälen und frisch reiben. Ich habe eine Raspelscheibe meiner Küchenmaschine genommen und dünne Raspel damit gerieben. Die Masse ausdrücken um überflüssiges Wasser herauszubekommen. Eier, Mehl und Salz unterheben.
 Dann die Masse in kleine Plätzchen formen und im heissen Fett backen.
Für den Apfelschnee die Äpfelschälen und würfeln und kurz mit etwas Zitronensaft nicht zu weich dünsten.
Abkühlen lassen. Sahne mit etwas Zucker aufschlagen auch kühl stellen. Vor dem Servieren das Apfelkompott mit etwas Zitronenabrieb unter die Sahne heben.
Ein sehr einfaches Rezept, aber ohne Zweifel Soulfood.

1 Kommentar:

  1. Lecker - besonders mein Mann und die Kids lieben die (bei uns zuhause heissen die auch Kartoffelpuffer :)). Meist muss der Mann sie auch machen, wenn es will, denn wir haben keine passende Raspelscheibe und mir ist von Hand Raspeln zu blöd ...

    AntwortenLöschen