Montag, 13. Februar 2012

Bento 20120213 - Rosa Kartoffelsalat

  • Nusskäfer
  • Ei
  •  Weintrauben
  • Rosa Kartoffelsalat
  • Putenstreifen
  • Lila Mören Röschen
Der eine Käfer hat leider einen Ditscher bekommen, weil ich ihn für die schmale Box zurechtstutzen musste. In der Biokiste waren wieder lila Möhren, die ich für den Kartoffelsalat verwendet hab was dem Salat eine zart rosa Färbung gab. Lila ist ein wenig irreführend, die Möhren sind innen schon Orange haben aber eine unregelmässig breite Aussenschicht in tiefen Dunkelrot wie rote Beete. Bei kochen färbt das auch das Wasser und ein klein wenig auch die Kartoffelscheiben mit rosa.

Samstag, 11. Februar 2012

Bento 20120211

  • rote Trauben in Gelee
  • Ei
  • Börek mit Hackfleischfüllung
  • Maultaschen in Streifen mit Erbsen
  • Hähnchen
Wie Ihr sicher merkt ist im Moment einiges fertig Gekauftes im Bento, wie das Börek vom Türken und die Maultaschen aus dem Supermarkt. Das sind so Phasen, wenn man Abends nach Hause kommt und nur noch aufs Sofa sinkt und der Tag schon vorbei ist.

Freitag, 10. Februar 2012

Bubbletea und Vampirtanz

Am Wochenende war ich mit Freunden in Berlin zum Tanz der Vampire. Natürlich sind wir auch etwas Shoppen gegangen und zum Mittag im Daitokai im Europacenter eingekehrt. Das ist ein Teppanyaki Restaurant das ich schon vor 20 Jahren als Teenager aufgesucht hatte. Sehr japanisch aufgemacht und mit Goldfischteich im Boden. Man sitzt an einem Tisch der eine grosse Grillplatte an drei Seiten mit einem Holzband umschliesst und kann dem Koch direkt bei der Zubereitung zuschauen, Die Messer trägt er in Pistolenhalftern und wirbelt diese und andere Kochutensilien auch mal showmässig durch die Luft, bis er das essen auf Teller balaciert und nach aussen auf das Holzband zu den Gästen schiebt - immer wieder eine coole Show, und Mittags durchaus erschwinglich. Die Gerichte liegen so bei 12-15€.

Freitag, 3. Februar 2012

Bento 20120204

  • Ei
  • dicke Bohnen
  • Trauben und Blaubeeren in Gelee
  • Reis
  • Lachsroulade
  • Brokkoli
Ich hatte nicht viel Zeit und bin diesmal pragmatisch auf fertig eingekauftes ausgewichen. Die dicken Bohnen gibts immer bei der italienischen Antipasti-Theke, wo wir unseren Cappucino, bzw. Maenne seinen Creme Caramel schlürfen. Die Lachsroulade in Scheiben ist ein Fertigprodukt von Aldi, gefüllt mit einer Farce aus Fisch und Gemüse, die ich wegen der Optik  versuchsweise habe mitgehen lassen. Geschmacklich in Ordnung, Maenne konnte damit allerdings weniger anfangen - optisch durchaus witzig im Bento.

Ich kaufe sehr wenig fertigkonfektionierte Lebensmittel ein, da ich mich vor den industriellen Zusatzstoffen meist grause. Aber wenn die Zeit knapp wird, macht man schon mal Kompromisse. Geschmacklich hat mein Goettergatte aber signalisiert, würde er dafür nicht anstehen. Gegenüber selbstgemachten fällt der industriell gefertigte Geschmack meist als etwas unentschieden ab. ;-)

Bento 20120202

  • Trauben und Blaubeeren in Gelee
  • Cherrytomaten
  • Käsebrot
  • Reis
  • Steak
  • Möhrensterne
Heute ein Restebento: Ein Steak vom Abendessen hatte ich für die Bentobox zurückgelegt.

Mittwoch, 1. Februar 2012

Bento 20110201

  • Käfermuffin mit Apfelstücken
  • Nudeln mit Erbsen und Möhren
  • Schweinefleisch Okinawa Style
Die Käferchen sind etwas krumpelig auf der Oberfläche geworden, wegen der Apfelstückchen. Beim Aldi gab es letzte Woche eine Backform mit 9 Käferchen für 3,99 der ich nicht wiederstehen konnte und die  sich auch ganz nett in die Bentobox kuscheln.

Für das Schweinefleich Okinawa Style habe ich ein Rezept von  Adventures in Bentomaking umgesetzt und etwas abgewandelt

Schweinefleisch Okinawa Style


  • Schweine Kamm ca. 400g
  • 4 Tassen Sojasauce
  • 1/3 Tasse Reisessig
  • 2 1/2 Tassen brauner Zucker
  • 3 TL Salz
  • 3 Stückchen Ingwer
  • 3 Knoblauchzehen
Das Schweinefleich in Stücke schneiden, Knoblauch und Ingwer reiben. Alle Zutaten in mischen und aufkochen. Schweinefleisch dazugeben und 1,5h bei mässiger Hitze simmern lassen.

Für die Würfel auf dem Foto habe ich magere Schnitzelscheiben genommen, die noch im Kühlschrank waren. Dieses sehr magere Fleisch wird im kalten Zustand aber sehr hart. Beim nächsten  mal werde ich etwas marmorierteres Fleisch nehmen.

Die Kombination aus Sojasausse, Essig und Zucker kannte ich schon von Adobo-Rezepten und war begeistert. Der Geschmack ist recht intensiv. Die Menge gab Würfel für etwa 3-4 Tage in der Bentobox.