Freitag, 26. August 2011

Sommerlicher besuch im Garten

Dieser kleine Kerl besuchte uns in unserem Garten und Maenne zückte gleich die Kamera um diesen niedlichen Besucher zu dokumentieren.

Donnerstag, 25. August 2011

Sakura Picnik - eine große Box für Spiele Abende und Picknics

Bakeneko hat mir diese wunderschöne Blütenbox verkauft, die Ihr wohl ein wenig zu groß war. Für unsere Spieleabende wird sie allerdings sehr gut passen. Ich freue mich schon auf den ersten  Einsatz. Sie fasst 2,8l (1,4l für jede Etage) und in der oberen fünf herausnehmbare Fächer.

Die Maße sind  233 × 233 × 110mm. Die Box ist nicht Microwellen geeignet und muß mit der Hand abgewaschen werden.
Für den Transport sollte man ein Furoshiki einplanen, um dien Deckel zu sichern.

Die Box ist auch bei Bento&Co erhältlich:  http://en.bentoandco.com/products/sakura-picnic-1

Dienstag, 23. August 2011

Polymer Clay Projekt 1: Knöpfe und Charms für Bentotaschen

Derzeit geht im Nekobentoforum eine Fimomanie um, und angesteckt habe ich mir auch dieses Basis-Paket Fimo bestellt, und meine ersten Gehversuche unternommen. Witzig finde ich vor allem Obst und Gemüse oder Süßes in Miniatur für Knöpfe und Anhänger. Meine momentane Idee ist diese Knöpfe an z.B. Bentotaschen zu verbauen.

Awayukikan - ein sommerlicher Hauch von Nichts

Wirklich sommerlich war es dieses Jahr nun nicht, aber an diesem feucht schwülen Tag habe ich dieses zarte japanische Dessert versucht, der wirklich so leicht ist wie lockerer Schnee, was das japanische Wort Awayukikan bedeutet. Die Textur ist zart und durch die Limette frisch - und auch nur ein Hauch von Kalorien.

 Nachgekocht habe ich das Rezept von Nekobento, und etwas angepasst.


Donnerstag, 18. August 2011

Sommerwichteln im Nekobentoforum

Dieses Jahr hat im Nekobentoforum wieder das beliebte Sommerwichteln stattgefunden, an dem ich auch teilgenommen hab. von meiner Wichtelmama Jindanasan vom Bento-Gardener-Blog habe das liebe voll verpackte Paket bekommen, von dem Ihr im ersten Bild den ersten Blick hineinseht. Alles war in roten und blauen handgeschöpften Papier liebevoll verpackt, und das hat meine Wichtelmama für mich ausgesucht:
Die wunderschöne Chrysanthemenbox ist natürlich das Highlight, und ist auch sofort zu meiner Lieblingsbox geworden. Dazu passend in rot und schwarz Silikoncups und weitere Silikoncups und ein Blütenausstecher. Diverse Piekser unter anderem, solche die wie Blattstiele aussehen, was ich sehr witzig finde. Ausserdem ein Beutel Furikake (Reisgewürz) und Samen mit die auch japanische Mitsuma enthalten.

Ich fand das sehr aufmerksam und habe mich wirklich gefreut, denn das stand nicht auf meinem Wunschzettel, aber in meinem Blog kann mans finden, das ich meinen kleinen Kräutergarten sehr pflege. Ich werde das allerdingsersten im nächsten Frühjahr aussähen, für dieses Jahr ist es schon spät. Hier nochmal vielen liebenmn Dank an meine Wichtelmama - es war ein wundervolles Paket.

Verschickt habe ich natürlich auch ein Paket, und als Wichtelkind wurde mir Black Wing Dragon zugelost.

Samstag, 13. August 2011

Bento 20110813 - Kindheitserinnerungen - Souvenir d'ènfance


Beim gemütlichen Lesen meiner Blogliste bin ich auf den Bento-Wettbewerb von NMC auf Ihrem Blog Bentonono gestoßen. Das Thema "Kindheitserinnerungen" (Souvenir d'ènfance) hat mich sofort berührt. 
Und hier ist mein Beitrag außer Konkurrenz:

Reading my daily Bloglist i found the Bento-Contest of NMC on her Blog Bentonono. The theme "childhood memories" touched  me immediately. And here is my contribution for fun:
  • Mandel-Griess-Pudding mit roten Johannisbeeren / semoule flummery à l'amandes avec groseilles
  • Arme Ritter in Zimt-Ei-Hülle /Pain perdu à la cannelle-coquille d'œuf
  • Kirschen /cerises
  • Rollmops in Gelee/Hareng mariné en gelée
  • Möhren-Brennessel-Gemüse mit Kassler-Stücken / Carottes avec L'ortie et porc fumé

  • Almond semolina pudding with red currants
  • French toast in cinnamon-egg-shell
  • cherries
  • Pickled herring in aspic
  • Carrot Nettle vegetables with smoked pork pieces

Nachdem ich bereits die ersten Pläne gemacht hatte, fiel mir ein Absatz ins Auge, den ich vorher garnicht gesehen hatte: "nur für Teilnehmer aus Frankreich". Nach einem Kommentar wurde klar, dass das was wir Bentoblogger hier in Deutschland gerne und oft tun, sich gegenseitig Päckchen mit Bento-Zubehör zu schicken in Frankreich ein ungeahnt teueres Vergnügen ist...

After I made my first plans, my eye got caught by a sentence, i didn't see before: "only for french participants". After some comment it became clear that what we german bento bloggers do often and for fun, sending a package to each other with Bento stuff in it, is an unsuspected expensive pleasure...

Mittwoch, 10. August 2011

Bento 20110810 - Rezept Tabouleh


  • Tabouleh
  • Schweinefiletscheibchen mit Salbei-Schinkenkruste
  • Pflaumenkuchen
  • Blaubeeren in Gelee
 Wir hatten heute wieder einen Rollenspielabend und dafür habe ich ein Tabouleh und eine Schweinefilet in Salbei-Schinkenmantel gemacht. Die Reste wandern natürlich ins Bento für meinen Göttergatten und mich.

Und natürlich die tolle Box, die ich zum Sommerwichteln bekommen habe - sie ist wirklich zu schön.

Mittwoch, 3. August 2011

Unser Kräuterbeet im August

 Die Kappuzinerkresse hat viel mehr Blüten als ich in den Bentoboxen verbrauchen kann, die Weintrauben reifen. Die Bohnen sind allerdings sehr mickerig dieses Jahr.
 Der Waldmeister kommt üppig und der Rosmarin und Salbei wie immer reichlich.
Die Minze und Zitronenmelisse bilden gerade Samen.

Bento 20110803


  • Pfirsichcreme
  • Ei
  • Schwarze und grüne Bohnen
  • Buchweizen

Dienstag, 2. August 2011

Bento-Bag Projekt 3: Furoshiki - DIE Ökotasche für alle Fälle mit Nachhaltigkeitsgarantie

Die traditionelle Transportmethode nicht nur für Bentoboxen ist das Furoshiki. Eigentlich bedeuted Furoshiki Badetuch, vermutlich weil in einem öffentlichen Bad die persönlichen Sachen des Badegastes in so einem Tuch aufbewahrt wurden. Daraus entwickelte sich ein universales Transport- und Verpackungsmedium das in unterschiedlichen Größen erhältlich und in Gebrauch war.

Heute scheint diese ökologisch nachhaltige Tradition auch von der Globalisierung überrollt worden sein, wie dieses nette Video zeigt in dem ein netter Öko-Samurai auf einer Tokioter Einkaufsstrasse Plastiktüten-schleppende Japanerinen mit Furoshikis an diese Tradition errinnert, und dabei durchaus kritisch von älteren Damen beäugt wird.

Der Ökoaspekt hat mich zumindest soweit überzeugt, das ich mir neben dem Bentobox-Furoshiki  (klein, 50x50 cm) auch eines mittlerer Größe(75x75 cm für Bücher und Flaschen) und eines für das Einkaufstaschenformat (groß, 105x105cm) in die Tasche gesteckt habe um den Neukauf vom Plastikbeuteln zu vermeiden und damit etwas ökologisch sinnvolles zu tun.

Montag, 1. August 2011

Bento 20110801


  • Quesadillkas von Knoblauch Fladenbrot
  • Schokomuffin
  • Weinbergpfirsich Creme
  • Bohnen mit schwarzem Sesam
  • Buchweizen mit Möhren