Mittwoch, 30. Mai 2012

Kantinen mal anders

Als ich gestern in unsere Kantine auf der Arbeit pilgerte um Mineralwasser zu besorgen - seit ich mit Bentoboxen zur Arbeit gehe besuche ich die Kantine nur noch selten - stolpere ich auf dem Weg zur Kasse an der Kühltheke über... Onigiri.  Ich konnte meinen Augen kaum trauen: Unsere Kantine mit Ihren fettigen Fritten, viel zu großen Portionen, und der Weigerung halbe Portionen einzuführen hat Onigiri im Angebot.

Es geschehen doch noch Wunder.



Die Onigiri sind zwar Sandwich aus Reis betitelt, mit Kräutern eher nicht typisch japanisch gewürzt, und die Füllung ist nicht zwischen den Reisschichten sondern wie bei einer Stulle oben auf aber definitiv lecker und mit Nori verpackt so das die Nori knusprig bleiben.

Ich hoffe es bleibt dabei.

Dann bin ich dem Logo Wichys nach gegangen und auf deren Webseite gelandet http://www.mjam-food.com/index.html. Es handelt sich um eine kleine Manufaktur die direkt am Hamburger Fischmarkt residiert.

Sie versenden die "Wichys" auch in gekühlten Boxen Express, aber mit 18€ für eine rabattierte 8 Stückpackung + 9€ Versand doch vermutlich nichts was man regelmässig im Budget hat. Etwas anders siehts bei größeren Paketen aus wenn man sein ganzes Büro versorgen könnte.

In Hamburg zumindest gibt es eine Reihe von Edekas und Rewes die die Teilchen nun führen, Liste findet sich auf der Webseit.

Und ein Blog gibts da auch - http://blog.wichys.de/ - auch wenn da noch nicht soviel los ist.

Also mir haben Sie geschmeckt.

Kommentare:

  1. wow.. hab ich ja noch nie gesehen. Sieht interessant aus, aber ob ich es probiert hätte.. fraglich.

    Tollen Blog hast du da. Cay und Franziska haben ihn mir mal gezeigt.

    Liebe Grüße

    Das Nili

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nili, haben wir uns schon mal bei Cay und Francis gesehen?

    AntwortenLöschen
  3. Nein... ich kenne Cay seit.. ehh 1999 (?) und bin nur ab und an bei Ihr gewesen. Wohne aktuell ja auch noch in BaWü.

    AntwortenLöschen