Donnerstag, 8. September 2011

DIY Bubble-Tea 2: Set für Molekulare Coctails

Von Freunden habe ich letztens ein richtiges Coctailset für molekulare Coctails bekommen und war natürlich ganz aus dem Häuschen. Herzlichen Dank  nochmal an Cay und Francis, die da natürlich ins Schwarze getroffen haben mit dem Geschenk. ;-)



Dazu gab es dann noch ein Buch mit wirklich abenteuerlichen Coctails, die ich sicher noch ausprobieren werde. Der Plan für den ersten Versuch war aber so ein Spooncotail.
Mit Matcha und einem Minzblättchen. So gesagt getan habe ich dann nach Anleitung die Flüssigkeiten zubereitet.
Eine Lösung mit Calazoon und Matcha mit Algizoon - kein Prothesenkleber mehr. Natürlich mit dem beiliegenden Messlöffel.
Der Matcha ist eigentlich zum Kochen aber das spielt ja keine Rolle für so einen Test. Leider musste ich feststellen das unser Wasser wohl doch zu klalkhaltig ist und die Alginat-Matcha-Lösung zeigte schon deutliche Anzeichen von Gelierung, so das ich keine runde Kugel mehr zustande bekam. Das Ergebnis sah eher nach moderner Kunst aus.
Also habe ich "nur" Matcha Kaviar erzeugt und und diesen dann in einen Rosensirup-Gingerale mit gestossenen Eis aufgegossen.
Davon habe ich das Foto allerdings verpatzt. Aber das wird sicher nicht der letzte Coctail.

Kommentare:

  1. oh, wie cool! ich will auch so eins haben. ;) weißt du, woher man das bekommt?

    LG, Mini

    AntwortenLöschen
  2. Ich habs bei Amazon gesehen http://www.amazon.de/cocktailPro-Cocktail-Set-Gabriele-Randel/dp/3865286496/ref=sr_1_8?ie=UTF8&qid=1316113628&sr=8-8

    AntwortenLöschen