Samstag, 13. August 2011

Bento 20110813 - Kindheitserinnerungen - Souvenir d'ènfance


Beim gemütlichen Lesen meiner Blogliste bin ich auf den Bento-Wettbewerb von NMC auf Ihrem Blog Bentonono gestoßen. Das Thema "Kindheitserinnerungen" (Souvenir d'ènfance) hat mich sofort berührt. 
Und hier ist mein Beitrag außer Konkurrenz:

Reading my daily Bloglist i found the Bento-Contest of NMC on her Blog Bentonono. The theme "childhood memories" touched  me immediately. And here is my contribution for fun:
  • Mandel-Griess-Pudding mit roten Johannisbeeren / semoule flummery à l'amandes avec groseilles
  • Arme Ritter in Zimt-Ei-Hülle /Pain perdu à la cannelle-coquille d'œuf
  • Kirschen /cerises
  • Rollmops in Gelee/Hareng mariné en gelée
  • Möhren-Brennessel-Gemüse mit Kassler-Stücken / Carottes avec L'ortie et porc fumé

  • Almond semolina pudding with red currants
  • French toast in cinnamon-egg-shell
  • cherries
  • Pickled herring in aspic
  • Carrot Nettle vegetables with smoked pork pieces

Nachdem ich bereits die ersten Pläne gemacht hatte, fiel mir ein Absatz ins Auge, den ich vorher garnicht gesehen hatte: "nur für Teilnehmer aus Frankreich". Nach einem Kommentar wurde klar, dass das was wir Bentoblogger hier in Deutschland gerne und oft tun, sich gegenseitig Päckchen mit Bento-Zubehör zu schicken in Frankreich ein ungeahnt teueres Vergnügen ist...

After I made my first plans, my eye got caught by a sentence, i didn't see before: "only for french participants". After some comment it became clear that what we german bento bloggers do often and for fun, sending a package to each other with Bento stuff in it, is an unsuspected expensive pleasure...

Ein versichertes Päckchen bis 25k innerhalb Deutschlands zu verschicken kostet uns 3,80€ und nach Europa gerade mal 13,90. Innerhalb Frankreich kostet nur 1kg bereits 12€ und nach Deutschland bereits 27€. Strassenraub war mein erster Gedanke - aber es macht verständlich, das europäische Teilnehmer an einem französichen Wettbewerb finanziell nicht tragbar sind.

To send an insured package of 25k within Germany cost us about € 3.80 - to Europe just 13.90€. Within France only 1kg  package costs 12  and to Germany 27 . Street robbery was my first thought - but it's understandable that the European participants in a private french competition are not financially viable.

Aber das Thema war eigentlich Kindheitserinnerungen, für mich ist das der Garten meiner Oma, ein wunderbarer Abenteuerspielplatz und eine Fülle wunderbarer Gerüche aus Omas Küche, von dem kleinen Gasherd und dem Kohleofen in der Laube auf dem ein Topf Platz fand, und viele wunderbare kulinarische Errinnerungen. Dann der Garten mit dem alten Apfelbaum, dem Birnbaum, dem Kirschbaum, den Stachelbeeren, den Johannisbeeren und der Mirabellenbaum.

But the issue was actually childhood memories for me is the garden of my grandmother, a wonderful adventure playground and an abundance of wonderful smells coming from Grandma's kitchen, from the small gas stove and a coal stove in the arbor on which a pot could simmer, and many wonderful culinary memories . Then the garden with the old apple tree, the pear tree, the cherry tree, the gooseberries, currants and plum tree.


Mandel-Griess-Pudding mit roten Johannisbeeren / semoule flummery à l'amandes avec groseilles
Im Sommer gab es zum Mittagessen oft etwas Süßes, und der Grießpudding mit heißen Kirschen oder anderen Beeren war immer ein Höhepunkt.

Almond semolina pudding with red currants
In summer, there was often something sweet for lunch, and the semolina pudding with hot cherries or other berries was always a highlight.

  • 1 Ei / Egg
  • 0,5l  Milch /milk
  • Salz /Salt
  • 2 EL Zucker /Sugar
  • 75 g Weichweizen Grieß / Wheat semolina
  • 50g geschälte und geriebene Mandeln / peeled and grated almonds
  • Geriebene Schale einer 1/2 Zitrone / Grated rind of 1/2 lemon
Eiweiss steif schlagen. Milch, Zucker und eine Prise Salz erhitzen und kurz aufkochen lassen. Griess einrühren und vom Herd nehmen. Mandeln, Zitronenzeste und Eigelb unterrühren. Vorsichtig das Eiweiss unterheben, zusammen mit den Beeren in die kalt ausgespülte Form geben.

Beat the egg white until stiff. Heat milk, sugar and a pinch of salt pan bring to a boil. Stir in semolina and remove from heat. Stir in almonds, lemon zest and egg yolk. Gently fold in the eggwhite, are combined with the berries in a cup or bowl rinsed with cold water.

Arme Ritter in Zimt-Ei-Hülle /Pain perdu à la cannelle-coquille d'œuf
Arme Ritter (lit. Pauvres chevaliers) sind ein Abendessen, das ich oft errinnere, und heiß geliebt habe, auch wenn es eher ein Arme-Leute-Essen ist. Meine Großmutter hat auch diese einfachen Gerichte immer zu etwas besonderen gemacht, manchmal mit Apfelscheiben oder Holunderblüten, die in dem selben Teig ausgebacken wurden, und dann mit Puderzucker bestäubt wurden.

French toast in cinnamon-egg-shell
French toast  for dinner i remember often, and I loved it, even if it is more of a poor man's food. My grandmother always made ​​these simple dishes into something special, sometimes with apple slices or elder flowers, which were fried in the same dough, and were then dusted with powdered sugar.
  • 1 Ei /Egg
  • 3 EL Milch/milk
  • 1 El Zucker
  • 1 TL Zimt /Cinnamon
  • 2-3 Toastbrot Scheiben/slice of toast
Ei, Milch, Zucker und Zimt schaumig rühren, Toastbrot Scheiben wenden und in Butter ausbraten. Mit Puderzucker bestreuen.

Egg, milk, sugar and cinnamon until fluffy, toasted bread slices and fry gently in butter. Sprinkle with powdered sugar.

Rollmops in Gelee/Hareng mariné en gelée
Als Kind mochte ich Rollmops nicht wirklich, der Geschmack des sauer eingelegten jungen Herings ist kräftig. Das hat sich natürlich inzwischen geändert. Mein Großvater liebte den Geschmack, und half eifrig bei der Vorbereitung und meine Oma hat Ihn selber eingelegt. Für ein Familienfest wurde er einige Tage vorher vorbereitet und dann in einzelnen Happen in Aspik gegossen und so traditionell konserviert. Mich haben diese transparenten Würfel immer fasziniert. Für dieses Bento habe ich es nicht selber gemacht sondern heute morgen auf dem Markt gekauft.

Pickled herring in aspic
As a child I did not really like pickled herring, the taste is to strong. That has now changed of course. My grandfather loved the taste, and eagerly helped to prepare it and my grandmother did the pickling all herself. For a family party, it was prepared some days in advance and then each bite traditionally preserved in aspic, I have always been fascinated by these transparent cubes. For this bento I've not done it myself, but bought it this morning on the market.

Möhren-Brennessel-Gemüse mit Kassler-Stücken / Carottes avec L'ortie et porc fumé
Da in der Laube nur ein kleiner Herd war, hatten wir oft Suppe oder einen Eintopf der auf dem Ofen langsam garte. Wir hatten immer Möhren aus dem Garten, die ich selber ernten durfte und in Ihren Möhreneintopf kamen immer auch kleine würfel gepökelten  Kasslers, die dem Eintopf einen sanften Rauchgeschmack gaben. Etwas grünes war immer im Eintopf - manchmal Petersilie oder Selleriegrün, oder das Grün der Karotten. 

Opa hat aber auch Brennesseln gesammelt, die wie Gemüse als Spinat oder in Suppen verwendet wurde. Nachdem Krieg waren die Schrebergärten eine wichtige Quelle der Nahrung, jeder Ecke wurde mit essbarem beflanzt, alles was nicht sofort gegessen wurde wurde eingekocht und konserviert. Der vorhandene Platz wurde für die Aussaht nahrhafter Gemüse verwendet - Blattgemüse kamen erst später dazu. So wurde Brennessel wo sie wuchs gesammelt. Als Frühjahrsgemüse werden die jungen Brennnesseltriebe wegen ihres hohen Gehalts an Mineralstoffe wie Magnesium, Kalzium und Silizium, an Vitamin A und C, an Eisen, aber auch wegen ihres hohen Eiweißgehalts, der höher ist als bei der Sojabohne und ihres feinsäuerlichen Geschmacks geschätzt.

Carrot Nettle vegetables with smoked pork pieces
Since only a small stove was in the arbor, we often had soup or a stew slow-cooked on the stove. We always had carrots from the garden, I was allowed to harvest myself and in the stew were always  small dices of cured smoked pork, which gave the stew a mild smoke flavor. Green was always something in the stew - sometimes parsley or celery, carrots or green.

But Grandpa has also collected nettles, that were used as vegetables like spinach or in soups. After the war, the allotment gardens were an important source for food, every corner was used to grow edible plants, everything that was not immediately eaten was preserved. The available space was used for growing nutritious vegetables - leafy vegetables were added later. So burning nettle collected where it grew. As spring vegetables, the young nettle shoots were appraised because of their high content of minerals like magnesium, calcium, iron and silicon and  vitamins A and C, but also because of their high protein content, which is higher than in the soybean and its slightly sour taste.

Kommentare:

  1. Danke, toller Post. Und gleich mit den Rezepten...
    Über die Verwendung des Möhrengrüns habe ich schon öfter mal nachgedacht, manchmal ist es so superfrisch, dass es einem Leid tut, es wegzuwerfen. Übrigens: Radieschengrün kann man auch essen (frisches natürlich nur).

    AntwortenLöschen
  2. Nini - ich glaube, Du hast Dich beim Rezept für die Armen Ritter verschrieben. Es ist sicher 1 TL (Teelöffel) statt 1 EL (Esslöffel) Zimt gemeint?

    AntwortenLöschen
  3. @einfachbento: Ah danke Du hast natürlich Recht, gleich korrigiert

    AntwortenLöschen