Montag, 20. Juni 2011

Bento 20110620


  • Mini-Croissant mit Samba
  • Himbeeren und Blaubeeren in Gelee
  • Physalis
  • Marinierte und gebratene Tofuwürfel
  • Onigiri aus braunem Reis in einem Blatt Kappuzinerkresse

Kommentare:

  1. Hast Du die Kapuzinerkresse gebrüht?
    Übrigens: Perilla/Shiso gibt es gelegentlich als Kräuterbündel im Asialaden. Ich habe gerade welche erbeutet und - nach Anregung von Token (bentolunchblog) - kurzerhand einen Zweig eingepflanzt. Bisher sieht er ganz proper aus.

    AntwortenLöschen
  2. Nein, Brühen ist nicht notwendig, ich verwende es wie die anderen Kräuter und Salatblätter roh von meinem Kräuterbeet. Es schmeckt frisch und leicht pikant, irgendwo zwischen Schniilauch und Radischen. Die Blüten sind auch essbar, und noch dekorativer. Ich finde die Blätter sehr dekorativ, rund wie Lotosblätter mit dem Stengelansatz in der Mitte. Die Blätter spriessen auch reichlich, so das Du sie bei mir auch als Baran siehst. Das Benzylsenföl das die Blätter pikant macht wirkt ausserdem genauso bakteriozid wie bei Shiso. Und der unschlagbare Vorteil ist - die Samentütchen bekommt man hier in jedem Supermarkt. Ich finde das sie ein wunderbarer Ersatz für Perilla Blätter sind. Samen von jap. Perilla habe ich nur einmal versucht zu bestellen im Internet - aber das hat nicht geklappt. Es ist auch kompliziert man muss die Samen erst durch Kälte aktivieren.

    AntwortenLöschen