Freitag, 21. Januar 2011

Nini's crossover Temaris

Für den Sushi-Reis habe ich es mir diesmal einfach gemacht und aus dem Asialaden dieses Sushi-Pulver genommen, da mein Mirin alle war,und es nur eine ominöse chinesische Qualität im Asialaden gab.  Reis im Reiskocher bereitet und kondiert und kalt gestellt.

Für das Wasabi habe ich diesmal etwas getrickst, da ich das Pulver, das ich diemal beim Asialaden bekommen habe irgendwie sehr eindimensional langweilig scharf schmeckte. Ich habe ein Glas Merretich genommen und mit dem Pulver aufgepeppt und dabei grün gefaerbt.

Temaris sind eigentlich sehr einfach zu machen. Toppits-Klarsichtfolie ist da mein Freund. Das billige Zeug reist zu schnell.  Ein quadratisches Stück über die Hand oder eine kleine Schüsse legen, ein Stück Lachs auf die Folie. Mit dem Finger mit Wasabi dünn einstreichen. Einen gehäuften EL Sushireis oben auf und zudrehen und in der Hand zu einer Kugel formen.

Die fertigen Kugeln habe ich auf kleine Patisserieförmchen aufgesetzt, da sie in der Glasschale irgendwie zum ankleben neigten.

Varianten:

  • kleine türkische Gurken (sind schmackhafter) mit einem Sparschäler der Länge nach Scheiben abschneiden, etwas einsalzen, un abtrocknen mit Küchenpapier
  • Pastirma (türkischer Rinderschinken) in quadratische Stücke  schneiden und mit Wasabi einstreichen
  • Eingelegte Paprika vom Italiener in quadratische Stücke vorschneiden

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen