Donnerstag, 14. Juli 2011

Bento 20110714


  • Doppedecker-Cracker mit Ziegenfrischkäse, Schicken und Tomate
  • Babybel Ziege
  • Weinbergpfirsich
  • Mangoldstielgemüse
  • gefüllte Mangoldblätter
  • Tsukune-Ni (Hähnchenklöschen)
Eigentlich sollten noch Onigiri in die Box, und mit dem neuen Microwellenreiskocher vom Bentoshop sollte eigentlich nichts schief gehen, die Anleitung ist ja so minutengenau detailliert, das ich das an Männe zur Unterstützung delegiert hab. Er werkelte auch konzentriert und studierte die Anleitung, so das ich mir keine Sorgen machte.

Beim in die Microwelle schieben kam, spitze ich bei der beiläufigen Anmerkung "Du Schatz da ist jetzt aber kein Salz drin.." zuckte ich dann doch. Nachdem wir geklärt hatten, das es wirklich nicht in der Anleitung steht, aber trotzdem darein gehört (per Ordre di Mufti). Ging wohl bei der Einstellung der neuen Microwelle etwas schief. Natürlich bin ich daran Schuld, da ich seine Einstellungsanweisungen (Männe mit Betriebsanleitung, ich als Executive an den Schalter) falsch umgesetzt haben mußte. ^^

P-10 für 10% der maximalen Einstellung = Low ist allerdings nicht ernsthaft intuitiv und ohne Handbuch zu erraten. Wie dem auch sei, bei dem Step ".. fluff the rice" stiess ich mit dem Löffel auf einen weissen Hartgummi-Puk der problemlos als Mordwaffe durchgegangen wäre.

Daraufhin trat dann Plan B in Kraft, und der Rest der Hähnchenfarce wurde zu Klöschen gedaempft und füllte den Onigiri Slot in den Boxen.

Lobend muss ich noch erwähnen, das Maenne die zwei tollen Mangoldblätter vor dem Abendessen zurückbehalten hat, und mich mit einem Foto davon per Email ins Büro daran errinnerte, das ich nach Hause kommen sollte. :-)

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen